wehrtheater

wehrtheater ist eine lose Gruppe von Theaterschaffenden, Choreographen, Musikern, bildenden Künstlern und Autoren unter der Leitung von Andrea Bleikamp. Die Gruppe ist an keine feste Spielstätte gebunden und versucht für ihre Produktionen immer neue Räume und Orte zu entdecken. »wehrtheater« kommt von wehren, und das ist es, worum es geht.

distriktneun und wehrtheater

Theatrale Stadtteilerkundung: Böllen – irgendwas mit Büchern Nach dem Krieg: Mit Heinrich Böll durch die Südstadt

Nach der erfolgreichen Produktion „Caput VIII – Heine in Müllem“, die 2017 mit dem Kurt-Hackenberg-Preis für politisches Theater ausgezeichnet wurde, hat sich das Team um Andrea Bleikamp (Regie/Wehrtheater), Thomas Krutmann (Schauspiel/Raketenklub)) und Marco Hasenkopf (Text, Produktion/distrikneun) erneut für eine Theaterproduktion zusammengeschlossen.

Aus einer Mixtur aus Literatur, Theater & Stadtgeschichte mit Musik und Illustrationen entsteht eine Hommage an einen großen Kölner Schriftsteller und sein oftmals zwiespältiges Verhältnis zu seiner Heimatstadt.

Nach Jahren im Krieg kehrt der junge Heinrich Böll in seine zerstörte Heimatstadt zurück.
Über den Eindruck der zerstörten Südstadt erwächst aus dem Heimkehrer der junge Schriftsteller, der hinschaut in einer Zeit, in der das Land lieber wegschaut. Und der sich für menschliche Ideale einsetzt, die gerade auch heute wieder von besonderer politischer Brisanz sind.

Zu Wort kommt auch Annemarie Böll. Annemarie und Heinrich Böll heiraten, wie viele andere, während des Krieges, 1942. Sie sorgt für das Überleben der Familie in den ersten Nachkriegsjahren.

Spieltermine: 2018
11.07. - 20:30 Uhr / PREMIERE
12.07. - 20:30 Uhr
13.07. - 20:30 Uhr
14.07. - 20:30 Uhr
07.09. - 19:30 Uhr
08.09. - 19:30 Uhr
14.09. - 19:30 Uhr
15.09. - 19:30 Uhr
27.09. - 19:00 Uhr
28.09. - 19:00 Uhr

Theaternacht: 2. Okt. 2018

Eintritt: 17 €/ermäßigt 12€
Treffpunkt/Abendkasse: Eierplätzchen, Teutoburgerstraße

Kartenreservierung unter: wordswelcome@koeln.de

Wetterbedingte Änderungen und Ähnliches werden tagesaktuell auf der Homepage bekanntgegeben: www.distriktneun.wordpress.com

HEROES – ein theatrales Requiem

Eine philosophische Revue mit Komik und leisen Tönen, lauter Musik und immer wieder verblüffenden Einsichten, wenn harte Liedtexte zart als Gedichte ohne musikalische Begleitung ins Mikrofon gehaucht werden. Teils live gesungen und performt, teils Playback vorgetragen oder im Karaoke mit dem Publikum vereint, wird den großen Fragen des Lebens auf den Grund gegangen.

Tickets: 17,00 € / 11,00 € ermäßigt
Tel: 0221 952 27 08 / info@orangerie-theater.de

Spieltermine: 2018
13.09. - 20:00 Uhr / Orangerie Theater im Volksgarten
14.09. - 20:00 Uhr
15.09. - 20:00 Uhr
16.09. - 18:00 Uhr